Clostridium difficile – Der Erreger

Durchfall-Erkrankungen können von Bakterien hervorgerufen werden wie z. B. Salmonellen. Auch andere bekannte Durchfall-Erkrankungen wie z. B. die Cholera oder die Ruhr werden durch Bakterien verursacht. Es liegt in der Natur der Evolution, dass sich immer wieder neue Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Pilze auf der Erde entwickeln. Diese können sich dann sehr schnell verbreiten und in kurzer Zeit viele Menschen krank machen, weil unser Immunsystem diese Erreger noch nicht kennt und erst noch lernen muss, wie man diese neuen Erreger am besten bekämpfen kann.

Ein Bakterium, das sich in den vergangenen 10 Jahren stark verbreitet hat, trägt den Namen Clostridium difficile. Dieses Bakterium kann Durchfall verursachen. In diesem Falle spricht man dann von der sogenannten Clostridium-difficile-assoziierten Diarrhoe, kurz CDAD.

Clostridium difficile ist ein Bakterium, dass überall in der Umwelt vorkommt. Viele Menschen (ca. 5% der Erwachsenen) tragen den Erreger in geringer Menge sogar im Darm, ohne dass die Erkrankung ausbricht. Denn nur dann, wenn sich weitere Risikofaktoren einstellen, kann sich der Erreger im Darm vermehren und einen Durchfall hervorrufen. Dabei sind es noch nicht einmal die Clostridien selbst, die den Durchfall verursachen. Vielmehr sind es bestimmte  Substanzen (Toxine), welche die Bakterien bilden und nach außen abgeben. Diese Toxine sind es, die eine Entzündung der Darmschleimhaut und Durchfall hervorrufen.

Clostridien haben die Fähigkeit, sehr resistente Sporen auszubilden, die mit normalen Desinfektionsmitteln nicht abgetötet werden. Wenn die Sporen über die Nahrung aufgenommen werden und in den Magen gelangen, dann kann ihnen die aggressive Magensäure nichts anhaben. Auf ihrem weiteren Weg gelangen die Sporen schließlich in den Dickdarm. Dort sind die Lebensbedingungen für das Bakterium Clostridium difficile sehr günstig, weil kein Sauerstoff vorhanden ist und auch keine aggressiven Verdauungssäfte. Dort entwickeln sich aus den Sporen die Bakterien, die sich stark vermehren können und diejenigen Substanzen nach außen abgeben, die eine Darmentzündung und Durchfall verursachen.

Elektronenmikroskopische Aufnahme des Erregers Clostridium difficile Abbildung: Elektronenmikros- kopische Aufnahme des Erregers Clostridium difficile
RIEMSER Pharma GmbH